Matratzen

Geschätzte 1 Million Matratzen werden jedes Jahr in der Schweiz verbrannt. Beispiele aus dem Ausland zeigen, dass es auch anders ginge. Alte Matratzen können zu neuen Rohstoffen werden. Offensichtlich einfach ist das bei den Stahlfedern. Eine Herausforderung sind heute noch Materialien wie Schaumstoff oder Latex, aber auch diese werden in anderen Ländern bereits zu Dämmplatten oder Teppichunterlagen verarbeitet.

Schweizer Matratzenhersteller sind prädestiniert, eine kreislauffähige Matratze hervorzubringen. Mit rund CHF 85 pro Jahr und Person geben wir im europäischen Vergleich am meisten Geld fürs Schlafen aus. Zudem, das Nachhaltigkeitsbewusstsein (Umweltschutz und schadstofffreie Produkte) nimmt zu.

Erkenntnisse und Ökobilanz aus Pilotversuch 2023

Der Pilotversuch im Oktober und November 2023 zeigt: Ein gut geplantes Matratzenrecyclingsystem bietet erhebliche ökologische Vorteile, insbesondere durch die Reduktion von CO₂-Emissionen. Trotz Herausforderungen zeigen sich überwiegend positive Aspekte auf.

Entdecken Sie hier die Erkenntnisse aus der Testphase und die Ökobilanz.